Wie bereits in 2017 wird racing one mit 2 Audi RS3 in der ADAC TCR Germany an den Start gehen. Und auch die Fahrer konnte das Team aus Andernach für 2018 erneut gewinnen. Niels Langeveld und Maurits Sandberg werden die roten Audi im Feld pilotieren. Die Aufgaben für die bevorstehende Saison sind klar: Verbesserung gegenüber dem letzen Jahr, Weiterentwicklung und nicht zuletzt im Titelkampf vorne dabei zu sein. Martin Kohlhaas Teaminhaber von racing one erwartet eine spannende und erfolgreiche Saison.

Martin Kohlhaas: „Die TCR Germany ist aktuell eine der interessantesten Tourenwagenmeisterschaften in Europa. Mit Niels haben wir einen Fahrer der nicht nur in der Lage ist auf Podium, sondern auch um den Meisterschaftstitel zu fahren. Auf Grund der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit wird er in 2018 nicht nur Fahrer für racing one sein. Im Rahmen unseres Engagements in der GT4 European Series wird er in die Rolle des Teammanagers schlüpfen und die Einsätze in ganz Europa koordinieren. Er arbeitet hart an sich als Fahrer und versucht sich von einem Rennwochenende zum nächsten zu steigern. Diese Motivation das Beste aus sich und dem Team herauszuholen paßt perfekt zu racing one.’’

Niels Langeveld: „Ich bin wirklich glücklich und richtig stolz eine zweite Saison mit racing one in der TCR Germany starten zu können. Ich denke das Team hat die Erfahrung und das KnowHow den Titel zu knacken. Dies ist auch mein unbedingtes Ziel für diese Saison – der Sieg der Meisterschaft. Ich kann es kaum erwarten!’’

Die ADAC TCR Germany wird Ende März mit den offiziellen Testtagen in Oschersleben starten. Am 14.-15. April wird dann ebenfalls in der Magdeburger Börde das erste Rennwochenende statt finden.