· TCR RENNSPORT ·

____________________

RACING ONE IN DER ADAC TCR GERMANY

Teilnahmeberechtigt sind Fahrzeuge nach dem international einheitlichem TCR-Reglement. Angetrieben werden die Tourenwagen wie Audi RS3, Honda Civic, Opel Astra, Seat Leon und VW Golf etc. von Zweiliter-Turbomotoren mit rund 330 PS. Es ist ausschließlich Frontantrieb zugelassen, alle Fahrzeuge der ADAC TCR Germany starten auf Einheitsreifen von Exklusivpartner Hankook.

Ein System der Fahrzeugeinstufung (Balance of Performance) stellt die Chancengleichheit sicher. Für die Fahrzeugeinstufung zeichnet sich die TCR International Series verantwortlich.

Jedes Rennwochenende beginnt mit zwei Freien Trainings über 30 Minuten, in denen sich die Fahrer mit den Strecken vertraut machen können. Es folgen zwei aufeinanderfolgende Qualifyings. Das Qualifying 1 wird in zwei Gruppen geteilt (anhand der Trainingsergebnisse: Gruppe A: P2-4-6-8 usw, Gruppe B: P1-3-5–7 usw.). Jeweils die sechs Besten beider Gruppen kommen in Q2 und kämpfen anschließend in einem „Shoot Out“ zehn Minuten um die Pole Position.

In der Startaufstellung reiht sich ab Platz 7 pro Qualifying-Gruppe eine Gruppe links und die andere rechts hinter die besten 12 ein. In den zweiten Lauf starten die zehn Schnellsten des Shoot Outs in umgekehrter Reihenfolge, der Zehntplatzierte startet so im zweiten Rennen von Position eins. Ab Position 11 gehen die Piloten auch im zweiten Rennen in der Reihenfolge des Qualifyings ins Rennen.

An jedem Wochenende werden zwei Rennen ausgetragen, eins am Samstag, das zweite am Sonntag.

Jeder Lauf wird über 30 Minuten ausgetragen, der Start erfolgt stehend.

 

RACING ONE MIT AUDI IN DER TCR GERMANY 2017

Die erste Saison in der ADAC TCR Germany wurde als bester Volkswagen im Feld mit Rang 5 in der Gesamtwertung abgeschlossen. Nun steht fest: racing one wird mit 3 Fahrzeugen in die neue Saison starten. Neben dem bisherigen Volkswagen Golf GTI TCR werden zukünftig zwei neue AUDI RS3 LMS TCR eingesetzt. „Mit AUDI sport setzten wir auf einen starken Partner in Sachen Motorsport“, so Kohlhaas zum Fahrzeugzuwachs. „Gemeinsam wird das Team alles daran setzten, seine Fahrzeuge auf dem Treppchen zu sehen.“

Auch der Fahrerkader ist nagel neu – So wird Kai Jordan (Wolfsburg), der bereits 2016 auf einem Golf startete, erneut in das Steuer des Volkswagen greifen. Er wird den H&R GTI TCR #13 pilotieren. Als TCR Neulinge werden Maurits Sandberg und Niels Langeveld mit den beiden AUDI RS3 LMS TCR an den Start gehen. Die beiden Niederländer bestritten 2016 gemeinsam den Seat Leon Euro Cup, aus dem Niels Langeveld als Meister der Serie hervorging. Sandberg wird in Fahrzeug #84 und Langeveld mit der #14 ins Rennen gehen.

 

 

FAHRZEUGDATEN 

AUDI RS3 LMS
Motor 4-Zylinder 16V Turbo
Hubraum 1984 ccm
Leistung ca. 350 PS / 460Nm
6 Gang Getriebe, sequentielle Wippenschaltung
Gewicht 1285 kg

 

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien